Chakra-Schulung

Sacralchakra

Sacralchakra

(1) Erlösung im 1. Blattpaar: Ernährungsritual; mit Pflanzen, Tieren an ihrer Evolution aus dem Karma aller Pflanzen und Tiere arbeiten; die Entwicklungsimpulsen, die sich im Karma aller Pflanzen und Tiere ausleben, aufnehmen und in der Ernährung des Menschen und im Umgang mit der Natur verwirklichen.

  • In der hellsichtigen Erfahrung hat das Sacralchakra-Blattpaar zur Ernährung die Aufgabe: Das Zusammenwirken der Wesensglieder wahrzunehmen.
  • Auftretende Charakterschwächen bei natürlich Initiierten oder bei Studierenden, welche durch die Initiation gegangen sind: Hast beim Essen, unbeherrschtes Schlingen und Fresssucht.

(2) Erlösung im 2. Blattpaar: Beziehungsrituale; Erarbeitung der Archetypen in der Beziehungskultur, Hingabe an alle Mitmenschen; Wahrnehmung der Beziehungskultur aller Völker; Verwirklichung der Archetypen, die im Beziehungs- und Gemeinschaftsleben der konkreten Mitmenschen wirken; Rituale zu den sieben Gemeinschaftskulturen, die sich unmittelbar aus dem Chakra-Erleben ergeben.

  • In der hellsichtigen Erfahrung hat das Sacralchakra-Blattpaar zur Beziehung die Aufgabe: Die Verbundenheit geistiger Wesen im Wesensgliedergefüge wahrzunehmen, und zu erfahren, wie sie einwirken, wie sie exkarnieren, und wie in diesem Ein- und Auswirken die Tore der Alchemie bedient werden.

(3) Erlösung im 3. Blattpaar: Wahrnehmung aller im Karma lebenden Arbeitskulturen, durch welche der Übende seinen Geistigen Ursprung mit der Materiellen Welt versöhnen will (Menschlicher Gotteswille); Lösung der Arbeitskultur aus dieser Einseitigkeit.

  • In der hellsichtigen Erfahrung hat das Sacralchakra-Blattpaar zur Arbeit die Aufgabe: die alchemistischen Transformationsprozesse in der inkarnierenden und exkarnierenden Betätigung geistiger Wesen zu erfassen.

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com