Chakra-Schulung,  Hermetische Gemeinschaft

PS fürs Stirnchakra

Potentialsteigerung im STIRN-Chakra

 

Das Rein Geistige: LOGIK und STEUERUNG

Im rein Geistigen Bewusstsein sind dies das LOGISCHE Vermögen, das sich in der STEUERUNGSKOMPETENZ und in der KOMBINATION von LOGISCHEM und STEUERUNGSVERMÖGEN durch SIEBEN Stufen entwickelt.

Allgemein etabliert ist die 1. Dimension des geistigen Potenzials: Die Erfahrung der reinen Logik. Erweiternd kommt in der 2. Dimension hinzu das Steuerungsvermögen. Unter Steuerungsvermögen ist die Fähigkeit zu verstehen, wie ein Kutscher einen Vierspänner zu lenken, d.h. mehrere eigenständige Wesen, Menschen oder Projekte ihrer inneren Logik gemäß nebeneinander oder miteinander zu steuern. Das Erwachen des STEUERUNGSVERMÖGENS ist bereits eine Potenzialsteigerung, die sich fortsetzt in der Art, wie das STEUERUNGSVERMÖGEN agiert.

Begrenzend wirken in der Potenzialsteigerung von LOGIK und STEUERUNGSVERMÖGEN Biografische Konzepte, welche die LOGIK und das STEUERUNGSVERMÖGEN in materialistische oder spiritistische Ideale und Paradigmen binden. Je weniger Biografische Konzepte Einfluss nehmen, desto freier können sich LOGIK und STEUERUNGSVERMÖGEN miteinander entfalten.

Potenzialsteigerung in LOGIK und STEUERUNGSVERMÖGEN

  1. Potenzialsteigerung P1 besteht also darin, aus der LOGIK das STEUERUNGSVERMÖGEN zu entwickeln, durch STEUERUNGSVERMÖGEN entsteht die Eigenschaft, logische Gedanken und logische Handlungen umzusetzen; es entsteht die Ursache des Umsetzungsvermögens.
  2. Potenzialsteigerung P2 reduziert nun jene Biografischen Konzepte, welche die AKTIVITÄT von LOGIK und STEUERUNGSFÄHIGKEIT verhindern könnten. Zudem erkennt die Potenzialsteigerung 2 die Grenzen des Bewusstseins, erfährt die imaginative Grenzqualität, ihr Gegenbild und damit den Potenzialschlüssel, mit dem die Potenzialsteigerung 3 bis 7 erschlossen werden können.

  1. Potenzialsteigerung P3 wendet nun LOGIK wie auch STEUERUNGSVERMÖGEN nicht nur auf Sachen an (physische Dimension), sondern auf lebendige Wesen, welche einen eigenen Lebenstrieb haben, den die LOGIK erfassen kann, und den das STEUERUNGSVERMÖGEN lenken lernen kann. Das Resultat sind lebensgemäße Gedanken und Handlungen, die weder psychische noch körperliche Krankheiten erzeugen.
  2. Potenzialsteigerung 4 wendet LOGIK und STEUERUNGSVERMÖGEN auf seelische und geistige Wesen an, die ein eigenseelisches Leben, Charaktermerkmale und Selbststeuerungspotenziale besitzen; deren Entwicklungsbestrebungen können nun von der LOGIK erfasst und von dem STEUERUNGSVERMÖGEN moderiert werden. Die Ausrichtung von LOGIK und STEUERUNGSVERMÖGEN auf seelische und geistige Wesen zu erlernen ist Inhalt der Potenzialsteigerung 4. Das Resultat dieser Potenzialsteigerung ist das Vermögen, mit Tieren und Menschen umgehen zu können, kooperativ und motivierend auf Tiere und Menschen zu wirken.
  3. Potenzialsteigerung 5 umfasst die Erfahrung einer höheren Bestimmung in einem geistigen Wesen, welche die LOGIK erfassen kann und der sich das STEUERUNGSVERMÖGEN dienend zur Verfügung stellen kann; dies geschieht durch Aufnahme einer geistigen FÜHRUNG die im Besitz einer Einsicht in das höhere Potenzial ist. Das Resultat der Potenzialsteigerung 5 ist Sinnerfüllung und Evolution für das betroffene Wesen, Gesundheit m privaten, Begeisterung in Beziehungen und Innovation und Wertschöpfung im beruflichen Leben.
  4. Potenzialsteigerung 6 umfasst die Erfahrung eines lebensgeistigen oder vedischen Potenzials, das sich in einem geistigen Wesen ausdrücken, dieses heilen oder begaben will; die LOGIK erfasst deren Eigengesetze und die STEUERUNGSKRAFT erfährt die eigengesetzliche STEUERUNGSGESETZLICHKEIT, die in dem Potenzial wirkt. Das Resultat der Potenzialsteigerung 6 ist der Zugang zum Selbstheilungsvermögen, die Selbstheilung psychischer Strukturen und körperlicher Organe und die Evolution organischer und psychischer Entwicklungsgrundlagen (Kindheit, Schwangerschaft, Gesundung, Alter).
  5. Potenzialsteigerung 7 umfasst die evolutionären Bildekräfte, aus denen körperliche und außerkörperliche Manifestationen und Entwicklungen entstehen. Die LOGIK erfasst die Notwendigkeit dieser Kräfte und das STEUERUNGSVERMÖGEN kann die methodischen Voraussetzungen ergreifen, die im Stile geistiger Führung – analog Potenzialsteigerung 5 – verwirklicht werden können. Das Resultat der Potenzialsteigerung 7 ist die Überschreitung von Grenzen, die Entwicklung von außergewöhnlichen Fähigkeiten und die spirituelle Evolution der eigenen Persönlichkeit und anvertrauter Menschen, Tiere, Pflanzen und Welten.

In der Potenzierung von LOGIK mit den sieben Erfassungsbereichen (1. Mineralische und leblose Objekte, 2. lebendige Subjekte, 3. seelische und 4. geistige Subjekte, 5. sinnstiftende Subjekte, 6. heilende und 7. Sich entwickelnde Kräfte) und STEUERUNGSVERMÖGEN mit sieben Steuerungsfeldern (eben diese) ergeben sich 49 Kombinationen, in denen LOGIK mit STEUERUNGSVERMÖGEN in Erscheinung treten.

Gewöhnlich beherrschen Menschen in unserer Zivilisation das LOGISCHE VERMÖGEN durch Rechnen, Rhetorik, Grammatik und Geometrie. Nur im Management, in der Technologie und in den Geisteswissenschaften tritt gelegentlich das STEUERUNGSVERMÖGEN als ergänzende Eigenschaft hinzu. Das Potenzial von LOGIK definiert sich demnach in folgenden 5 Dimensionen:

  1. Dimension: LOGIK und
  2. Dimension: STEUERUNGSVERMÖGEN
  3. Dimension: LOGIK x 7 Erfahrungsfelder und
  4. Dimension: STEUERUNGSVERMÖGEN x 7 Steuerungsfelder
  5. Dimension: 7 LOGISCHE ERFAHRUNGEN x 7 STEUERUNGSVERFAHREN

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com